Man wollte die Leistung des ersten Spiels bestätigen und weiterhin auf der Erfolgsspur bleiben.
Bei über 30°C spielte die gleiche Mannschaft, abgesehen von einer personellen Veränderung im Mittelfeld, wie gegen Eisenbach.
Doch das Spiel lief nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten.
Wir schafften es als Mannschaft nicht den Gegner unter Druck zu setzen und uns bereits früh einen Vorteil zu schaffen.
Es dauerte bis zur 24 Minute ehe wir eine Lücke in der Abwehr fanden, die wir in Person von Jens Krause zum 0:1 nutzen konnten. Wer nun dachte, das Eis sei endlich gebrochen, musste sich leider eines Besseren belehren lassen.
Eine couragierte und kämpferische Leistung des Reserveteams von Großwallstadt machte uns das Leben schwer.
Unser sportlicher Kontrahent konnte Gefahr durch einen Kopfball und einen Freistoß in gefährlicher Position ausstrahlen.
Noch kurz vor der Halbzeit gingen wir mit 0:2 in Führung nachdem Manuel Dissler einen Ball über die Linie drücken konnte.
Doch der Schiedsrichter entschied in dieser Situation auf Abseits, welche Entscheidung zumindest stark zweifelhaft war.
Demnach ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit knüpfte an die erste Hälfte an, mit dem Unterschied, dass wir das Spiel etwas mehr von unserem Tor weghalten konnten.
Sicherlich war es auch den hohen Temperaturen geschuldet, dass uns an diesem Tag in allen Teilen der Mannschaft die Spritzigkeit fehlte und wir uns nicht die nötigen Chancen erarbeiten konnten. Großwallstadt hatte jedoch noch ein Ass im Ärmel.
Mit einem langen Ball und einer Unaufmerksamkeit unserer Mannschaft konnte der SVG das umjubelte 1:1 erzielen.
Wir mussten also doch noch zwingend einen Gang höher schalten, um die drei dringend benötigten Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Letztendlich war es ein Standard, der das Spiel entscheiden musste.
Alexey Hutsul brachte einen gut getretenen Eckball an den kurzen Pfosten und Manuel Dissler konnte sich mit einem guten Timing durchsetzen und traf zum erlösenden 1:2.
Kurze Zeit danach ertönte der Abpfiff und wir entführen drei wichtige Punkte aus Großwallstadt.
Tore:
Jens Krause⚽️
Manuel Dissler⚽️
Fazit:
Eine Leistung, mit der keiner aus der Mannschaft zufrieden war.
Dennoch konnte der nächste Dreier eingefahren werden und es liegt nun an uns im nächsten Spiel wieder an unsere Form anzuknüpfen.
Danke an die vielen Zuschauer, die trotz der hohen Temperaturen den Weg zu unserem Spiel gefunden haben!
Sowie an Christiane Krause für die Bilder!

Respekt an das gegnerische Team SV Großwallstadt, dass uns das Leben sehr schwer gemacht hat.

Kategorien: Aktive

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.