©️ Fotos: Christiane Krause

SV Sulzbach – SV Vatan Spor A´burg II 3 : 1 (0 : 1)
Befreiungsschlag
Unsere Mannschaft wollte zuhause nun endlich das Ruder rumreißen. Doch es begann wie die letzten Wochen. Mehrere Fehler in unserer Defensivarbeit ermöglichten Vatanspor II das 0:1 in der 4. Minute. Vor der Halbzeit hatten wir noch zwei hochkarätige Chancen, welche wir nicht nutzen konnten. So ging es mit dem Rückstand in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit spielten wir und man merkte, dass unser 1.Heimsieg endlich fällig war.
Die erste 100%-Chance konnte man, leider noch nicht nutzen. In der 74.Minute wurden wir endlich belohnt und Manuel Dissler holte einen Elfmeter für unsere Farben raus.
Der zu diesem Zeitpunkt Kapitän Steffen Kuhn, verwandelte den Elfmeter.
Jedoch wurde dieser zurückgepfiffen, da ein bereits verwarnter Spieler unnötig provozierte und sich somit die Ampelkarte abholen musste.
Es hätte zur aktuellen Situation gepasst, wenn wir den Elfmeter versemmelt hätten, doch Steffen Kuhn übernahm Verantwortung und konnte nervenstark den Elfmeter im Nachschuss über die Linie drücken.
Gepusht durch den Ausgleich und die Überzahl spielten wir auf den Sieg und konnten durch Manuel Dissler das wichtige 2:1 erzielen.
Simon Amrhein, der ein durchgehender Aktivposten in unserem Spiel war, konnte nach einem Doppelpass vor dem Tor mit Manuel Dissler, das erlösende 3:1 erzielen.
Fazit: Ein wichtiger Befreiungsschlag auf den es aufzubauen gilt. Wir bleiben dran und sammeln drei wichtige Punkte.

Torschützen: Steffen Kuhn, Manuel Dissler, Simon Amrhein

SG Sulzbach/Soden II – SV Vatan Spor A´burg III 0 : 4 (0 : 1)
Unsere 2.Mannschaft musste sich leider mit 0:4 geschlagen geben.
In der ersten Hälfte dominierte man das Spiel und lies beste Chancen zum Führungstor liegen. Durch ein Standard fing man sich noch vor der Halbzeit das 0:1. Nach der Halbzeit drückten wir kurz, stellten jedoch nach 65 Minuten komplett das Fußball spielen ein und mussten verdient drei weitere Treffer einstecken.
Fazit: Eine vermeidbare Niederlage, welche jedoch verdient ist. Dennoch, wir machen weiter und versuchen die Woche über zu arbeiten, dass es im nächsten Spiel besser wird.
Vorrausetzung hierfür wird eine dringend benötigte steigende Trainingsbeteiligung sein.

Kategorien: Aktive

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar